Wichtige Datenschutzhinweise

Um eine bestmögliche Funktionalität bereitzustellen, werden auf dieser Internetseite Cookies verwendet.

Tracking-Dienste wie beispielsweise Google Analytics kommen nicht zum Einsatz.

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise, bzw. unser Impressum.

Mit der weiteren Nutzung der Internetseite stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu.

Für Sie gelesen
16.07.2019 Datenschutz sollte endlich ernstnehmen – nun kommen die ersten saftigen DSGVO-Strafen!
Datenschutz sollte endlich ernstnehmen – nun kommen die ersten saftigen DSGVO-Strafen!Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist bereits seit Mai 2018 in Kraft getreten – bis lang sind viele Befürchtungen allerdings nicht eingetreten. Das scheint sich allerdings ein wenig zu ändern. Die britische Datenschutzbehörde Information Commissioner´s Office (ICO) hat einen gigantischen Datenverlust des Hotelriesen Marriott aufgearbeitet und eine Geldbuße von 99.200.396 Pfund (circa 110 Millionen Euro) verhängt. Ebenfalls hat es die Fluglinie British Airways erwischt. Diese soll wegen einer Sicherheitslücke im Online-Buchungssystem sogar ein Bußgeld in Höhe von mehr als 200 Millionen Euro zahlen. Solche Strafen wegen Verstößen gegen das Regelwerk der DSGVO gab es hierzulande bis lang noch nicht. Jedoch sollte das ein Zeichen sein, den Datenschutz ernst zu nehmen, ansonsten kann es schnell teuer werden – sehr teuer!

28.06.2019 Bundestag lockert Datenschutz für Kleinbetriebe
Bundestag lockert Datenschutz für KleinbetriebeDie Datenschutz-Vorgaben für Kleinunternehmen soll trotz massiver Kritik gelockert werden. Der Bundestag hat hierfür bereits ein Gesetz verabschiedet, mit dem die Grenze, ab dem ein Datenschutzbeauftragter ernannt werden muss, angehoben wird. Die Schwelle steigt von 10 auf 20 Mitarbeiter. Datenschützer reagieren jedoch eher negativ. Bevor das neue umstrittene Gesetz in Krafttreten kann, muss der Bundesrat noch zustimmen.

17.06.2019 Sachsen-Anhalt steigt auf Grund mangelhaften Datenschutz bei Facebook aus
Sachsen-Anhalt steigt auf Grund mangelhaften Datenschutz bei Facebook ausSachsen-Anhalt will auf Grund von Datenschutzbedenken als erstes Bundesland seinen Facebook-Auftritt abschalten bzw. vom Netz nehmen. Ausschlaggebend ist hier der immer noch nicht rechtskonforme Umgang von Facebook mit dem Thema Datenschutz und lässt somit kein Weiterbetreiben der Seite zu. Diesen Schritt wurde Sachsen-Anhalt vom Datenschutzbeauftragten des Landes empfohlen. Facebook zeigt keinerlei Bereitschaft, die bekannten Problem zufriedenstellend zu lösen. Sollte dies geschehen, werde die Seite reaktiviert werden. Sachsen-Anhalt ist somit das erste Bundesland das so einen Schritt wagt.

24.05.2019 DSGVO: Bislang 75 Bußgelder wegen Verstößen
DSGVO: Bislang 75 Bußgelder wegen VerstößenLaut eines Medienberichtes haben die Datenschutzbeauftragten der Länder seit Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in mindestens 75 Fällen Bußgelder verhängt. Eine Umfrage der Welt am Sonntag von den Datenschutzbeauftragten der Länder beträgt die Summe der Bußgelder 449.000,00 EUR. Von 16 Bundesländern habe 14 auf die Umfrage geantwortet. Bis lang kam in sechs Bundesländern zu Bußgeldern. Wie von Unternehmen und Vereinen befürchtet, blieben Strafen in Millionenhöhe bislang allerdings aus. Die DSGVO soll in erster Linie den Verbraucher schützen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen, Vereine oder Behörden sind seitdem strenger geregelt als zuvor.



Wichtige Links
Home
Kontakt
Impressum
Datenschutz
AGB
TeleTech GmbH
+49 (3377) 3049-0
info@teletech-net.de
Fischerstraße 4
15806 Zossen
Copyright © by TeleTech GmbH | Fischerstraße | 15806 Zossen